Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Wetterlexikon

Schneedecken­modellierung – SNOWPACK

Wollen Sie wissen, wie sich die Schneedecke im Verlaufe des Winters entwickelt? Sind Sie interessiert an Massen- und Energieaustausch im Atmosphären-Schnee- Bodensystem? - Dann sollten Sie sich SNOWPACK ansehen…

Die wichtigsten physikalischen Prozesse, die durch SNOWPACK beschrieben werden. Bild: SLF

Das Modell SNOWPACK beschreibt die Schneedeckenschichtung und die Schneemikrostruktur basierend auf meteorologischen Eingangs-Daten. Primär für die Lawinenwarnung entwickelt, wird es heute weltweit eingesetzt, um die Entwicklung der Schneedecke zu modellieren.

SNOWPACK basiert auf einer Lagrange-Finite-Element Implementierung und löst die nicht-stationären Wärmetransport- und Setzungsgleichungen (Abb. 1). Phasenübergänge und Transport von flüssigem Wasser sind eingeschlossen. Spezieller Fokus liegt dabei auf den mechanischen und physikalischen Eigenschaften von Schnee, wie Wärmeleitung und Viskosität, der Schneemetamorphose, sowie auf den Wechselwirkungen mit der darüber liegenden atmosphärischen Grenzschicht. Eine weitere wichtige Frage ist, wie kurzwellige Strahlung in die Schneedecke eindringt. So ermöglicht SNOWPACK eine detaillierte Analyse der Energie- und Massenflüsse zwischen der atmosphärischen Grenzschicht und der Kryosphäre. [weiter]

Links