Gewitter

Aktuelles Gewittergeschehen auf der Schweizerkarte (blids.de / SIEMENS) [ weiter ]

Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Wetter bestimmen

Klimawandel erschwert Wetterprognosen

Sie wird immer besser, aber nie perfekt, die Wettervorhersage. Gerade im Alpenland Schweiz sind gute Prognosen schwierig. Neue Hightech-Geräte in den Bergen dürften zwar die Treffsicherheit weiter erhöhen. Doch die nächste Herausforderung wartet schon – der Klimawandel.

Faktoren, die das Wetter beeinflussen. Foto: MeteoSchweiz

Noch zur Mitte des letzten Jahrhunderts waren die Wetterprognosen nicht viel besser als der Zufall. Das ist heute anders: „In der Schweiz liegt die Trefferrate für Prognosen für den nächsten Tag zurzeit bei 86 Prozent, auf fünf Tage hinaus bei gegen 60 Prozent“, sagt Roland Mühlebach, Prognoseleiter bei MeteoSchweiz.

Diese Zahlen könnten nochmals um vielleicht etwa zehn Prozent besser sein, wenn es in und um die Schweiz nur Flachland gäbe. In den Bergen sind die Wetterverhältnisse nämlich besonders komplex
 
Berge als Störfaktor

Berge verhindern, dass Wetterfronten, die von den globalen Windströmen gesteuert sind, ungestört über die Erdoberfläche ziehen können. Und weil die Berghänge nicht alle gleich geneigt sind, trifft das Sonnenlicht im Gebirge in ganz unterschiedlichen Winkeln auf der Erdoberfläche auf. Das wiederum beeinflusst viele andere wetterbestimmende Faktoren, zum Beispiel die Bodenwärme. [weiter]

Links