Einstrahlungsdaten für jeden Ort des Planeten.

Die Meteonorm ermöglicht Ihnen einfachen Zugriff auf präzise Daten der Einstrahlung, Temperatur und weiterer Wetterparameter für jeden Ort der Welt. [ weiter ]

METEONORM

...die globale meteorologische Datenbank für Ingenieure, Planer und Universitäten. [ weiter ]

Klima

Die Schweizer Klimapolitik stürzt ab – ohne CO2-Gesetz fehle ein Plan

Im Ländervergleich fällt die Schweiz in der Kategorie nationale Klimapolitik 28 Ränge zurück. Zwar ist sie im Allgemeinen unter den Besseren, der Fortschritt bleibt aus Sicht des WWF aber «klar ungenügend».

Die schweizer Klimapolitik wird von Germanwatch und dem NewClimate als vergleichsweise schwach beurteilt. Foto: CCPI

Skandinavische Länder oder z. B. Grossbritannien oder Marokko würden alle viel mehr für den Schutz unserer Lebensgrundlagen tun als die Schweiz, kritisiert der WWF in einer Mitteilung. Der Gesamtrang 15 von 61 Nationen klingt zwar weder nach einem Musterschüler noch nach Totalversagen. Der Rang sei aber mit Vorsicht zu geniessen, weil bei der Berechnung keine Grauen Emissionen berücksichtigt werden, so der WWF. Diese entstünden durch den Import von Gütern und seien für ein reiches Land wie die Schweiz rekordhoch.

Es fehlt ein Umsatzplan

Nachdem das CO2-Gesetz im Sommer abgelehnt worden ist, fehle der Schweiz schlicht ein Umsetzungsplan für ihre internationalen Verpflichtungen in Sachen Klimaschutz, schreibt der WWF weiter. Im Dokument des Climate Change Performance Index (CCPI) wird insbesondere das Argument höherer Preise für fossile Brennstoffe im Abstimmungskampf als entscheidend bezeichnet. Vor allem in den ländlichen Regionen habe das Schweizerinnen und Schweizer überzeugt. [weiter]