Alpenpässe

Aktuelle Informationen zu den Schweizer Alpenpässen. [ weiter ]

Messwertkarten

Automatisierte Messwertkarten entwickelt von MeteoSchweiz in Zusammenarbeit mit dem Geoportal des Bundes (swisstopo). [ weiter ]

Schneekarten

Schneekarten des SLF mit Informationen zu Neuschnee und Schneehöhen. [ weiter ]

Lawinenbulletin und Schneesituation

Lawinenbulletin und Schneesituation des SLF. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Schneehoehen

Fit für Park & Powder: Fitness-Tipps von Bene Mayr

„Ziel muss es sein, so lange Skifahren zu können, wie man will“, sagt Freeski-Ass Bene Mayr. Mit welchen Freeride-spezifischen Fitness-Übungen du dieses Ziel am ehesten erreichst, liest du hier.

Bene Mayr: Kniebeugen sind das A und O. Foto: © MTS Sportartikel

Benes wichtigste Fitness-Tipps für Freerider auf einen Blick:

  • Kniebeugen sind das A und O, weil sie Beine und Rumpf stärken.
  • Freerider? Dann trainiere deinen Körper auf Stabilität, Gleichgewicht und Kraftausdauer.
  • Sorge für einen guten Mix aus Krafttraining UND Ausdauereinheiten.
  • Trainiere auch unterwegs und während der Saison, um deine Kraft und Geschmeidigkeit auch auf langen Reisen aufrecht zu erhalten.
  • Denk immer daran: du willst keine riesigen, sondern funktionierende, koordinativ starke Muskeln.

Bene, welche Muskelgruppen sind für dich als Freerider in welchen Situationen besonders wichtig?

Am wichtigsten sind die Beine, sprich die vordere und hintere Oberschenkelmuskulatur sowie die Waden- und Hilfsmuskulatur in den Beinen. [weiter]