Schneekarten

Schneekarten des SLF mit Informationen zu Neuschnee und Schneehöhen. [ weiter ]

Lawinenbulletin und Schneesituation

Lawinenbulletin und Schneesituation des SLF. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Lawinen

Warum im Frühling der Winter rutscht

Blühen im Frühling die ersten Blumen unten im Tal, so herrscht oben in den Bergen noch immer Winter – und Lawinengefahr. Das Lawinenbulletin hilft Wintersportlern, sich vor der weissen Gefahr zu schützen. Ein Blick ins WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos, wo das Bulletin entsteht. Tag für Tag zwei Mal.

Bereits kleine Lawinen können gefährlich sein – zum Beispiel eine Gleitschneelawine. Bild: Mallaun Photography

Davos, Anfang April. Stahlblauer Himmel, angenehme Temperaturen, ein perfekter Tag für eine Frühjahrs-Winterwanderung. Auf der Ischalp, der Mittelstation der Luftseilbahn aufs Jakobshorn, geht es los. Der präparierte und mit pinkfarbenen Stangen gut markierte Weg zur Clavadeleralp führt immer dem Hang entlang, mal durch struppigen Wald, mal über verschneite Alpweiden. Einmal quert er ein Tobel. Von den Bäumen fällt Schnee, den die Sonne zum Schmelzen bringt, im offenen Gelände ist die weisse Decke weich und sulzig. Wie man nun so stapft durch diese Winterwelt, gehen mit einem Mal Fragen durch den Kopf: «Wie war das schon wieder mit den Lawinen? Herrscht heute Lawinengefahr? Hätte ich mich informieren müssen?»

Pro Jahr 300 Lawinenbulletins

Antworten zu diesen Fragen gibt es in Davos, am Institut für Schnee- und Lawinenforschung, kurz SLF. [weiter]

Links