Radar / Gewitter

Aktuelle Gewitter- und Radar-Karte der Schweiz. (c) ETHZ [ weiter ]

Gewitter

Aktuelles Gewittergeschehen auf der Schweizerkarte (blids.de / SIEMENS) [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Gewitter

 

Warum blitzt es bei einem Gewitter?

Starke Winde in einer Gewitterwolke laden die Wasserteilchen darin elektrisch auf, bis sich ein Blitz entlädt.

Blitzschlag über einem See. Bild: Anettphoto/Shutterstock.com

Ein kräftiges Sommergewitter kommt mit Blitz und Donner daher. Ein Blitz ist eine elektrostatische Entladung – wenn sich eine Gewitterwolke stark genug aufgeladen hat, fliesst die Ladung über den Blitz ab. Wie sich die Wolke allerdings auflädt, darüber diskutieren die Wissenschaftler noch immer. Klar ist, dass es dazu starke Aufwinde in der Wolke braucht. Diese erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. In der Wolke kondensiert zunächst der Wasserdampf zu kleinen Wassertropfen, die von den Aufwinden mitgerissen werden. Währenddessen wachsen die Tropfen stetig.

Hagelkörner fliegen in der Wolke

Ist die Gewitterwolke hoch genug, gefrieren die Tropfen, da die Atmosphäre in einigen Kilometern Höhe kälter ist als nahe bei der Erde. Die gefrorenen Wassertropfen wachsen weiter und werden zu Graupelteilchen: Das sind kleine Eiskörner mit Lufteinschlüssen und grosser Oberfläche. [wetter]