Wassertemperaturen

Natur pur: Die 14 schönsten Badeseen in der Schweiz

Umgeben von malerischer Natur ins kühle Nass springen, macht viel mehr Spass als in der überfüllten Badi. Hier findest du unsere Top 14 der schönsten Badeseen in der Schweiz.

Wie aus einem Märchen: Der Caumasee bei Flims. Foto: Olga Niekrasova/iStock/Getty Images Plus

Auch wenn die grossen Seen der Schweiz alle zum Baden einladen. Es gibt viele kleinere Seen, die Badevergnügen in wunderschöner Natur bieten. Wie wäre es mit einem erfrischenden Plansch in einem kristallklaren Bergsee wie dem Seealpsee, Caumasee oder Burgäschisee? Die 14 schönsten Badeseen der Schweiz im Überblick.

1. und 2. Der Caumasee und der Crestasee bei Flims

In der Nähe von Flims im Kanton Graubünden findest du zwei der schönsten Seen der Schweiz: Der Caumasee und der Crestasee.

Der Crestasee ist lediglich knapp über 300 Meter lang und 14 Meter tief. Der malerische Badesee wird unterirdisch gespeist. Dabei kommt täglich soviel Wasser hinzu, wie über die Flem in den Vorderrhein abfliesst. Dadurch tauscht sich das gesamte Wasser im See alle drei Tage komplett aus. Von Mai bis September wird der Crestaee als Naturbad betrieben. [weiter]

Links