Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Gesundheitslexikon

Verstopfte Nase? Husten?

Schnupfen und Husten gehören zu den häufigsten Erkrankungen in den Wintermonaten. Pflanzliche Arzneimittel haben sich in der Therapie von Erkältungskrankheiten bewährt. Sie können zur Linderung der Beschwerden und zur Verkürzung des Krankheitsverlaufs beitragen.

Den Erkältungsviren kann man kaum ausweichen, aber ein gesunder Lebensstil stärkt das Immunsystem und beugt der einen oder anderen Infektion vor.

Vor allem die kältere Jahreszeit bietet Erkältungsviren gute Voraussetzungen, um uns krank zu machen: Wir halten uns in den Wintermonaten vermehrt in geschlossenen Räumen auf, die trockene Heizungsluft reizt die Schleimhäute und trocknet sie aus. So werden sie anfälliger für Infektionen und eine Ansteckung durch anwesende erkältete Personen wird leichter.

Eine Erkältung und ihre Symptome können unangenehm sein. Die Nase ist verstopft, die Nasennebenhöhlen sind zu, das Atmen wird schwierig. Die Entzündung der Schleimhaut ist selten auf die Nasenhaupthöhle beschränkt, meistens ist zusätzlich auch die Schleimhaut einer oder mehrerer Nasennebenhöhlen betroffen. Eine strenge Unterteilung zwischen einem Schnupfen (Rhinitis) und einer Nasennebenhöhlenentzündung (einer sogenannten Sinusitis) ist somit kaum möglich. Man spricht daher zusammenfassend von einer Rhinosinusitis. [weiter]

Links