UV Index

UV Index und Prognose von MeteoSchweiz [ weiter ]

UV-Index

Ultraviolette (UV)-Strahlung

Die Strahlung der Sonne gehört in die Kategorie der nichtionisierenden Strahlung und setzt sich zusammen aus UV-Strahlung, sichtbarem Licht und infraroter Strahlung. UV-Strahlen gehören zur elektromagnetischen Strahlung im Wellenlängenbereich von 100–400 Nanometer (nm) und sind weder sicht- noch spürbar. UV-Strahlen schädigen die Erbsubstanz und erhöhen das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.

Gleissende Sonne und blauer Himmel.

Die Intensität der UV-Strahlung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Jahreszeit

Von Mai bis August sind die UV-Strahlen sehr intensiv. Im Frühling und Herbst täuschen oft die niedrigeren Temperaturen über die Strahlungsintensität hinweg. Von November bis Februar sind die Strahlen im Schweizer Mittelland schwach und es braucht normalerweise kaum Sonnenschutz.

Tageszeit

Am intensivsten sind die UV-Strahlen zwischen 11 und 15 Uhr. Fast zwei Drittel der täglichen UV-Strahlung treffen in diesem Zeitraum auf die Erdoberfläche.

Höhenmeter

Pro 1000 Höhenmeter nimmt die Intensität der UV-Strahlen um  ungefähr 10% zu. [weiter]

Links