Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Schadstoffe

Ein biologischer Helfer bekämpft den Smog

Moose nehmen ihre Nährstoffe über die Luft auf – als ein natürlicher Filter.

Abgase liefern dem Moos die Stoffe, die es zum Überleben braucht.

Feinstaub in Pflanzen zu binden: Im Labor ist das möglich. Doch können die Moose auch an einer vielbefahrenen Strasse Schadstoffe aus der Luft herausfiltern und so die Luftverschmutzung bekämpfen?

Moose gehören zu den ältesten Lebensgemeinschaften auf der Erde. Hervorgegangen sind sie aus Süsswasseralgen, die vor langer Zeit an Land geschwemmt wurden. Neben der grössten Herausforderung - an Land nicht auszutrocknen -, mussten sich die kleinen Pflanzen damals auch die benötigten Nährstoffe aus der Luft besorgen, denn einen fruchtbaren, humusgesättigten Boden gab es zu dieser Zeit noch nicht. Bis heute sind Moose in der Lage, Nährstoffe - aber auch andere Stoffe - aus der Luft zu binden. Über 16.000 verschiedene Moose sind bekannt. Viele Arten können sich ihren lebensnotwendigen Stickstoff aus der Luft oder aus dem Regen filtern, manche brauchen dauerhaft Feuchtigkeit, andere können sich nach dem Austrocknen regenerieren. [weiter]

Links