Aktuelle Pollenprognose

Detaillierte Pollenprognose für die Schweiz [ weiter ]

Pollen Ausland

Nützliche Links zu Pollenprognosen und Polleninformationen im Ausland. [ weiter ]

Pollenflugkalender 2017

Der Kalender zeigt jahreszeitliche Verbreitung der Pollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Pollen

Gestärkt gegen die Pollen

Die Heuschnupfen-Saison ist vorbei, doch für Pollen-Geplagte ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit einer Immuntherapie zu beginnen.

Wenn die Pollensaison vorbei ist, ist der Zeitpunkt gekommen, um sich auf die nächste Pollensaison vorzubereiten.

Tränende Augen, Schnupfen, Niesen, Jucken, Bindehautentzündung oder sogar Asthma – immer mehr Menschen leiden unter Heuschnupfen und Allergien. «Seit mehreren Jahrzehnten nimmt die Häufigkeit der Allergiekrankheiten mit ihren erheblichen Auswirkungen auf die Gesundheit zu», weiss Dr. Andreas Pawlik, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten in Sargans SG. «Dies hängt laut neueren Studien mit unserem Lebensstil zusammen.» Wir wachsen immer «steriler» auf, kommen seltener mit Krankheitserregern in Kontakt. Unser Immunsystem beginnt, gegen harmlose Substanzen wie Pollen, Nahrungsmittel oder Staub vorzugehen und bildet Antikörper. Zudem dauert die Pollensaison immer länger, die Menge der Pollen in der Luft nimmt zu, und ihre Allergene sind aggressiver.

Aber warum reagiert der eine mit einer Allergie, der andere nicht? Dr. Pawlik: «Allergiker kann man werden, wenn man genetisch disponiert ist, das heisst, wenn Allergien in der Familie gehäuft vorkommen und man zusätzlich einer Umwelt ausgesetzt ist, die Allergien begünstigt.» Der Körper reagiert in diesem Fall überempfindlich auf Eiweisse von Pollen, auf die sogenannten Allergene. [weiter]  

Links