Einstrahlungsdaten für jeden Ort des Planeten.

Die Meteonorm ermöglicht Ihnen einfachen Zugriff auf präzise Daten der Einstrahlung, Temperatur und weiterer Wetterparameter für jeden Ort der Welt. [ weiter ]

Historical Weather

Find historical weather by searching for a city, zip code, or airport code. [ weiter ]

Messtechnik METEOTEST

Meteorologische Messtechnik nach Bedarf [ weiter ]

METEONORM

...die globale meteorologische Datenbank für Ingenieure, Planer und Universitäten. [ weiter ]

Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Meteo Wissen

Jeder Schritt zählt: Berechnen Sie Ihren Ökologischen Fussabdruck

Der ökologische Fussabdruck zeigt auf, wie sehr der Mensch die Umwelt beansprucht. Wie Sie Ihren persönlichen ökologischen Fussabdruck berechnen und mit welchen Massnahmen Sie ihn verkleinern können.

Foto: © Basnik / iStock / Thinkstockphotos

Immer häufiger wird in den Medien vom «ökologischen Fussabdruck» oder dem «ecological footprint» gesprochen. Dieser soll anzeigen, wie viele Ressourcen wir mit unserem Lebensstil verbrauchen und welche Auswirkungen das auf die Umwelt hat. Alle Lebensbereiche von Ernährung über Arbeit bis zur Freizeit werden dabei analysiert, um den persönlichen ökologischen Fussabdruck zu erstellen. Aber es gibt auch ökologische Fussabdrücke für die ganze Welt oder einzelne Regionen.

Beim weltweiten ökologischen Fussabdruck etwa zeigt sich, dass es 1,5 Erden bräuchte, damit unsere Welt die Rohstoffe produzieren könnte, die wir jährlich verbrauchen. [weiter]

_____________________________________________

Auswirkungen des Klimawandels auf die einheimische Vogelwelt

Die Vogelwarte Sempach zeigt in ihrem „Swiss Bird Index® Climate Change" den Zusammenhang zwischen der Schweizerischen Vogelwelt und dem Klimawandel auf. Gemäss diesem Index wirken sich die klimabedingten Veränderungen besonders auf Alpenbewohner negativ aus.

Meise auf Baumstamm. Foto: DRAL, Pixabay.com

Die Verbreitung von Tieren und Pflanzen hängt stark von den klimatischen Bedingungen ab. Steigt die Temperatur, und sind die Winter milder, wirkt sich dies positiv auf wärmeliebende Arten aus. Dies erlaubt es aber auch Schädlingen und invasiven Arten, aktiv zu sein und teils grosse Schäden anzurichten. Bleiben Niederschläge aus und nimmt die Trockenheit zu, beeinflusst auch dies die Artenvielfalt.

Erst kürzlich präsentierte das BAFU eine Studie über die Gefährdung der Artenvielfalt der Weichtiere. Diese sensiblen Zeigerarten von Schnecken und Muscheln spielen in den Ökosystemen eine zentrale Rolle. Aus der Studie geht hervor, dass Arten, welche auf Feuchtgebiete spezialisiert sind, durch die Erderwärmung und damit einhergehende Trockenheit bedroht sind. [weiter]