Schneeinfo

Aktuelle Informationen zur Schneelage in der Schweiz. [ weiter ]

Ozon Schweiz

Ozon Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Expedition Weather

Weltweit professionelle Prognosen für Ihr Abenteuer. [ weiter ]

Wetter & Freizeit

Hopp, hopp! Diese 6 Wanderungen schaffst du noch, bevor es schneit

Herbstzeit ist Wanderzeit. Und damit du nicht stundenlang Karten studieren musst, haben wir sechs Routen für dich, die du im September und Oktober machen kannst. Aber beeil dich, denn: «winter is coming»!

Dies ist der Fürstensteig – Drei Schwestern. (Photo: Wikipedia)

Höchster Punkt: 2123 Meter über Meer

Dauer: 5 Stunden

Anforderung: Anspruchsvoll

Verpflegungsmöglichkeit: Grafadurahütte

Für diese Bergtour muss man ins «Ländli» fahren. Wer sich der anspruchsvollen Gratwanderung stellt, wird mit einer abwechslungsreichen Aussicht belohnt. Bei gutem Wetter sieht man sogar den Rhein hinab bis zum Bodensee. [weiter]

 

_____________________________________________

Igel füttern: Wie kann man den Nützlingen durch den Winter helfen?

Wer sie im Garten entdeckt, verspürt schnell den Wunsch, die nützlichen und sympathischen Igel zu füttern, damit sie sich richtig heimisch fühlen. Doch Igel sind nun einmal keine Haustiere. Ist es daher überhaupt sinnvoll, ein Schälchen Milch oder Essensreste bereitzustellen, um Igel zu füttern?

Igel sind süss und putzig, aber sie können sich selbst ernähren - wenn nicht, kann man sie auf eine Igelstation bringen. Igel füttern ist daher eigentlich nicht erlaubt, es gibt aber Ausnahmefälle. Foto © iStock / Thinkstock

Ist es erlaubt Igel im Winter zu füttern?

Wild lebende Tiere sind darauf eingestellt, ohne menschliche Hilfe zu überleben. Es ist für sie eher schädlich, die angeborene Distanz zum Menschen zu verlieren. Zwar ist der Wunsch verständlich, die kleinen Nützlinge öfter im eigenen Garten beobachten zu wollen. Aber Igel sind geschützte Wildtiere. Das schweizerische Natur- und Heimatschutzgesetz verbietet es gesunde Igel zu füttern, zu halten und zu pflegen. Die Frage «Darf man Igel füttern?» kann also mit «Nein – bis auf Ausnahmen» beantwortet werden.

Wer dennoch gesunde Igel füttert, tut den Tieren damit keinen Gefallen. Milch und gewürzte Speisen führen zu Verdauungsbeschwerden. Regelmässig gefütterte Igel gewöhnen sich daran und vernachlässigen bald die Suche nach ihrer natürlichen Nahrung. Im Extremfall kann das Igel füttern dazu führen, dass der Igel seinen Winterschlaf «verpasst». [weiter]