Ozon Schweiz

Ozon Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Luftreinhaltung

Kompetente Beurteilung der Luftbelastung lokal, regional und national von METEOTEST [ weiter ]

Wetter & Gesundheit

Saisonal und gut: 5 Food-Winter-Saisonstars

Gerade jetzt, in den kalten Monaten und der Erkältungszeit schlechthin, ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren – diese 5 Winterstars können dabei helfen.

Gerade in den kalten Monaten und der Erkältungszeit schlechthin ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren. ©iStock.com/bondarillia

Lauch/Porree

Früher nannte man ihn den „Spargel des armen Mannes“ – aber Lauch (auch Porree) stand schon bei den alten Ägyptern, Griechen und Römern regelmäßig auf dem Speiseplan. Winterlauch mit seinen blau-grünen Blättern ist dunkler als die Sommersorten und schmeckt insgesamt intensiver. Er punktet mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen – wie Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Magnesium, Eisen und Kalzium. Porree ist ein Zwiebelgewächs, daher sein intensiver Geschmack und seine antibakterielle Wirkung. Auch beim Entschlacken kann das Gemüse helfen, es regt Nieren, Galle und Verdauung an.

Einkauf/Lagerung:

Am besten ist es, wenn du den Lauch auf dem Wochenmarkt im Ganzen kaufst – ist er schon getrimmt, trocknet er schneller aus. Die Wurzel sollte fest sein und keine Risse haben, die Blätter sollten tiefgrün und ohne gelbe Verfärbungen sein. [weiter]

_____________________________________________

Zehn Tipps gegen Wintermüdigkeit

Sie fühlen sich antriebslos, immer müde und möchten am liebsten bis zum Frühjahr schlafen? Dann hat Sie die Wintermüdigkeit erwischt. Wir helfen Ihnen, aus dem Bett zu kommen und tagsüber fitter zu sein.

RAUS AUS DEM BETT

Der Winter zeigt sich nicht nur von seiner kalten, sondern auch von seiner dunklen Seite. Dicke Wolken hängen am Himmel fest und die Sonne hat kaum eine Chance.

Wintermüdigkeit: Schuld ist das Schlafhormon Melatonin

Der Botenstoff Melatonin ist als sogenanntes «Schlafhormon» in unserem Körper bekannt. Melatonin wird während der Dämmerung und in der Dunkelheit produziert und sorgt dafür, dass wir müde werden und schlafen können. In der dunklen Jahreszeit schüttet unser Körper das Melatonin jedoch auch während des Tages aus, sodass wir uns antriebslos und immer müde fühlen. Sie kennen das? Dann haben wir gute Tipps, um die Wintermüdigkeit und den Wunsch nach mehr Schlaf zu vertreiben.

1. Ein Lichtwecker hilft beim Aufstehen

Es wird heller, und heller, und heller... Setzen Sie auf einen Lichtwecker: Ein Lichtwecker simuliert den Sonnenaufgang und signalisiert dem Körper mit zunehmender Helligkeit, dass es Zeit ist, aufzustehen. [weiter]