Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Luftreinhaltung

Kompetente Beurteilung der Luftbelastung lokal, regional und national von METEOTEST [ weiter ]

Wetter & Gesundheit

Im Winter rieselt es Viren – jetzt brauchen wir starke Abwehrkräfte.

Die Top-5-Liste fürs Immunsystem.

Genügend schlafen ist immer gut fürs Immunsystem. Illustration Simon Tanner / NZZ

Unser Leser will gesund durch die kalte Jahreszeit kommen. Ein Immunologe erklärt, wie Ernährung, Schlaf und andere Strategien helfen können.

Leserfrage: Ich habe mich gerade von einer Erkältung erholt und denke mit Schrecken daran, dass die nächste bald folgen könnte. Um mich herum husten und niesen schon wieder viele Menschen. Was kann ich tun, um mein Immunsystem für den Winter fit zu machen?

Von Vitaminen über Sport bis zu Meditation: Die Liste, wie wir angeblich unser Immunsystem stärken können, ist lang. Aber sie wird kürzer, wenn man nur beachtet, was wissenschaftlich fundiert ist.

Für Mike Recher, Professor für Immunologie am Universitätsspital Basel, ist klar: «Eindeutig nachgewiesen ist bis anhin nur wenig. Denn dies würde aufwendige, jahrelange Studien erfordern. [weiter]

_____________________________________________

Tipps fürs Joggen im Winter

Wenn es draussen kalt und ungemütlich ist, wird Joggen für viele zur Herausforderung. Wir haben Tipps und Tricks, wie Freizeitsportler und -sportlerinnen bei nasskaltem Wetter optimal trainieren.

Auch im Winter auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr während und nach dem Laufen achten.

«Wenn man sein Training pausiert, nimmt mit der Zeit auch die Leistungsfähigkeit ab», so Prof. Johannes Scherr, Chefarzt im Universitären Zentrum für Prävention und Sportmedizin. Deshalb sollte man auch im Winter versuchen, weiterhin regelmässig zu trainieren. Eine Möglichkeit: Auf Indoor-Sportarten wie Schwimmen, Training auf dem Laufband- oder Velo-Ergometer oder Spinning wechseln. Aber auch Outdoor-Joggen hat seinen Reiz. Nach dem Motto «es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung» darf man auch nass werden, sofern der Körper bis am Ende der Training- oder Laufsession warm bleibt. Gefährlich wird es erst, wenn man ohne Bewegung in der Kälte rumsteht und der Körper auskühlt. Wenn der Körper abzukühlen droht, sollte man sich besser umziehen und den Rückweg mit trockenen Kleidern antreten. [weiter]