Aktuelle Pollenprognose

Detaillierte Pollenprognose für die Schweiz [ weiter ]

Ozon Schweiz

Ozon Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Luftreinhaltung

Kompetente Beurteilung der Luftbelastung lokal, regional und national von METEOTEST [ weiter ]

Wetter & Gesundheit

Mehr bewegen, weniger sitzen, länger leben

Jeder Schritt zählt. Eine neue Studie sagt, dass körperliche Aktivität in jeder Intensität positive Auswirkungen auf die Langlebigkeit haben kann.

Jede Art von Bewegung ist gut und verlängert das Leben. Bild: Fotalia

Sogar das Kochen und Spülen von Geschirr zählt, wie das British Medical Journal (BMJ) schreibt.

Die Entwicklung von Möglichkeiten zur Begrenzung der Sitzzeit und zur Steigerung der Aktivität auf allen Ebenen könnte die Gesundheit erheblich verbessern und die Sterblichkeit verringern. Die Verschreibung von Aktivitäten ist billiger als viele pharmazeutische Interventionen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und effektiver bei der Verbesserung der qualitätsgerechten Lebensjahre.

Gehen ist ein vielversprechendes Ziel für die Intervention. Es ist einfach, erschwinglich bis kostenlos, auch für ältere Erwachsene erreichbar und selten kontraindiziert. [weiter]

_____________________________________________

Neue Studie: Schweiz nur noch auf Platz fünf der gesündesten Länder

Spanien ist laut einer aktuellen Studie das gesündeste Land der Welt. Die Schweiz rutscht in dem neuen Ranking hingegen auf Platz fünf ab.

Gazpacho ist die landestypische kalte Gemüsesuppe, in der zum Beispiel Tomaten, Gurken, Peperoni, Zwiebeln und Knoblauch verarbeitet sind. Foto: imago / Westend61

Das US-Finanzunternehmen Bloomberg hat eine Studie veröffentlicht, in der die gesündesten Länder der Welt aufgezählt werden. Platz eins sichert sich dieses Mal Spanien vor Italien, Island und Japan.

Nur auf Platz fünf rangiert die Schweiz - und verliert damit zur letzten Erhebung 2017 zwei Ränge.

Spanier punkten mit kalter Suppe

Demnach punkten die Spanier mit ihrer "mediterranen Diät", die auch den zweitplatzierten Italienern zugutekommt. 2017 lag Spanien noch auf Rang sechs.

"Vielleicht ist es irgendwas in der Gazpacho oder der Paella", wird im Bloomberg-Bericht gemutmasst. [weiter]