Ozon Schweiz

Ozon Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Ozon und Forschung

Basel atmet auf – Luftbelastung auf Tiefstand

Dank günstigen Witterungsbedingungen war die Luft in den beiden Basel im vergangenen Jahr so sauber wie nie seit Messbeginn in den 1980er-Jahren. Weiterhin grossräumig übermässig ist die Ozonbelastung. Von sda und Renato Beck

Dicke Luft war gestern: 2016 konnten Basler zumeist unbeschwert ein- und ausatmen. (Bild: Hans-Jörg Walter)

So tief wie nie: Die Atemluft in den beiden Basel war im vergangenen Jahr besser als je zuvor seit Beginn der Messungen in den 1980er-Jahren. Diese Erfolgsmeldung verkündet das Lufthygieneamt beider Basel. Die Ergebnisse im Detail: 

Stickstoffdioxid

Kommt aus den Auspuffen und ist besonders für Asthmatiker gefährlich. Überschritten wurden der Jahresgrenzwert nur an der Feldbergstrasse und entlang der Autobahn im Hardwald. Im Hardwald lag der Wert an zwei Tagen über dem Tagesgrenzwert. 2015 war dies noch an sechs Tagen der Fall gewesen. An der Feldbergstrasse sanken die Überschreitungen von acht Tagen auf einen Tag. Die Stickstoffdioxid-Konzentration im Jahr 2016 war die tiefste seit Inkraftsetzung der Grenzwerte 1985.

Feinstaub

War nur ein Thema an der verkehrsreichen Feldbergstrasse, an der die Belastung 2016 über dem Jahresgrenzwert lag. Die im Jahr 2016 gemessenen Feinstaub-Konzentrationen waren die niedrigsten seit Messbeginn. Feinstaub kann zu Husten, Atemnot, Bronchitis und Asthmaanfällen bei Kindern und Erwachsenen führen. [weiter]

Links