Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Wetterlexikon

Genau das ist Frühling

Sinnesrausch oder nüchterne Fakten: Der Frühling beginnt für jeden zu einem anderen Zeitpunkt.

Bildlegende: Frühlingsgefühle gepaart mit Frühlingsgefühlen. KEYSTONE

Eduard Mörike sah ein blaues Band, roch ahnungsvolle Düfte und hörte Harfenklänge. Somit war für ihn klar: Der Frühling ist da. Andere haben es schwerer, diese Jahreszeit so klar zu erkennen. Weder können sie dieses Band erspähen noch können sie die Menge an Ahnung im Duft erschnuppern. Besonders schlecht sind diesbezüglich nüchterne Wissenschaftler. Deshalb haben sie klare Definitionen entwickelt, wann der Frühling beginnt. Nur ganz so sachlich-neutral sind diese dann doch auch nicht. Ihr persönliches Interesse schimmert durch:

  • Für den Astronomen beginnt der Frühling bei der Tag- und Nachtgleiche (Äquinoktium)
  • Für den Meteorologen beginnt der Frühling am 1 März. Grund: Bequemlichkeit. So lässt sich z.B. die Frühlingstemperatur ganz einfach aus den Monatsmitteln von März bis Mai berechnen.

Die Natur schert sich wenig um fixe Daten

Im Alltag sind die starren Definitionen der Astronomen und Meteorologen wenig brauchbar, denn der Frühling kommt nicht immer zur selben Zeit. Die Phänologen sind deshalb flexibler. Sie beobachten die Natur und definieren ab einem gewissen Vegetationsstand den Frühlingsbeginn. Gemäss ihrer Definition beginnt der Frühling in Mitteleuropa mit der Blüte der Forsythie. [weiter]

Links