Schneeinfo

Aktuelle Informationen zur Schneelage in der Schweiz. [ weiter ]

Strassenzustand GR

Aktueller Strassenzustand für den Kanton Graubünden. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Lawinen

Prognose der Nassschneelawinengefahr

Die Prognose der Nassschneelawinengefahr stellt die Lawinenprognostiker und Sicherheitsverantwortlichen vor einige Probleme. Einerseits sind die Prozesse, die zu Nassschneelawinen führen, weniger erforscht, als dies bei trockenen Lawinen der Fall ist. Anderseits ist auch eine klare Kommunikation der Nassschneelawinengefahr nicht einfach.

Abb. 1: Die Rohrtallaui im Meiental ging in der Nacht vom Dienstag, 17.03. auf den Mittwoch, 18.03.2009 ab und verschüttete die Strasse im Meiental auf 100 m Länge bis zu 4 m hoch. Hier wird die Zerstörungskraft und das Schadenpotential von Nassschneelawinen deutlich (Foto: H.-M. Henny, 18.03.2009).

Wann kommt es zu Nassschneelawinen?

Die Frage tönt einfacher als sie ist. Natürlich im Frühling, bei Wärme, bei Regen etc. Die Tage mit hoher Aktivität von Nassschneelawinen vorauszusagen ist aber schwierig. Die zur Schwächung der Schneedecke führenden Prozesse sind noch relativ wenig erforscht und gute Faustregeln fehlen. Wann und wie weit Wasser in die Schneedecke eindringt ist sehr schwierig vorauzusagen. Dieser Prozess läuft sehr schnell ab und ist schwer zu beobachten. Im Vergleich zu trockenen Lawinen werden nur 10% der tödlichen Lawinenunfälle von Nassschneelawinen verursacht. Trotzdem bereiten Nassschneelawinen insbesondere den Sicherheitsverantwortlichen von Pisten und Strassen immer wieder grosse Sorgen (vgl. Abbildung 1). Deshalb wurden in den letzten Jahren vermehrt Anstrengungen in diesem Forschugsumfeld unternommen.
  • Tourenziel festlegen! [weiter]

Links