Aktuelle Pollenprognose

Detaillierte Pollenprognose für die Schweiz [ weiter ]

Pollen Ausland

Nützliche Links zu Pollenprognosen und Polleninformationen im Ausland. [ weiter ]

Pollenflugkalender 2017

Der Kalender zeigt jahreszeitliche Verbreitung der Pollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Pollen

Allergie-Alarm: Feucht-warmes Wetter lässt Schimmelsporen fliegen

Heuschnupfengeplagte können durchatmen, das Schlimmste ist überstanden.

Die Pollensaison ist vorbei. Doch es gibt einen neuen Bösewicht aus der Pflanzenwelt, der Allergikern zu schaffen macht. Bild: AP/AP

Die meisten Wiesen sind gemäht und die Pollen fliegen auch nicht mehr so stark wie im Juni. Auch die Verkäufe von Antihistaminen in den Schweizer Apotheken sind zurückgegangen. «Im Vergleich zum Juni verzeichnen wir einen Einbruch von Antihistamin-Verkäufen von fast 60 Prozent», sagt Yves Platel von der Bahnhof Apotheke am Zürcher HB.

Trotzdem wird in der S-Bahn und im Büro noch munter geniest und geschnäuzt. Woran liegt das, wenn nicht an den Gräsern und Pollen? Sereina de Zordo, Expertin des Allergiezentrum Schweiz, klärt auf: «Mit der Feuchtigkeit und der Wärme der letzten Tage und Wochen haben besonders die Schimmelpilzsporen in der Luft zugenommen.»

«Die Symptome einer Allergie auf Schimmelpilzsporen können leicht mit denen von Heuschnupfen verwechselt werden. Beide Erkrankungen gehören zu den Atemwegsallergien», sagt de Zordo. Die Zeit des Heuschnupfens sei also mehrheitlich durch. Einzig die Pollen des Beifusses sind noch aktiv, jedoch hält sich die Menge davon im Mittelland stark in Grenzen. [weiter]  

Links